Netzhoppers News

Sport aus der Region

Aktuelles aus der Volleyball-Bundesliga

Erfahren Sie immer am Donnerstag das Neueste rund um die Netzis, präsentiert von:

Gas Neumann Logo

Videos zu den Heimspielen der Netzhoppers KW-Bestensee finden Sie hier: Netzhoppers Films

Mit Beginn der Saison 2015/16 in der 1. Volleyball Bundesliga präsentieren sich die Netzhoppers KW-Bestensee in einem neuen Gewand. Ein aufgefrischtes Logo und der Slogan „Netzhoppers. Weil wir Volleyball Leben.“ sind erste sichtbare Zeichen einer neuen Markenidentität.
Dass, was die Netzhoppers KW-Bestensee schon in den vergangenen neun Jahren Bundesligazugehörigkeit spielerisch verkörpert haben, wird in Zukunft noch deutlicher auch außerhalb des Spielfeldes dargestellt: Die Leidenschaft für den Volleyball. Sichtbare Zeichen einer neuen Markenidentität sind das überarbeitete Logo, der Slogan „Netzhoppers. Weil wir Volleyball Leben.“ und eine sich aktuell noch in der Fertigstellung befindende neue Homepage.

Die Eckpfeiler des neuen Auftritts wurden in Zusammenarbeit des Führungsteams der Ballsport-Liga GmbH und professionellen Fachleuten entwickelt. „Wir haben schon in der abgelaufenen Saison begonnen, unsere Führungsstrukturen zu professionalisieren und arbeiten nun an der Weiterentwicklung der Marke Netzhoppers“, erklärt Arvid Kinder, Geschäftsführer Sport und Organisation der Ballsport-Liga GmbH.


„Nun wollen wir uns in Zukunft auch nach außen hin noch sichtbarer mit dem Sport identifizieren. Die Herausforderungen des Volleyballs, die sich in dem leidenschaftlichen Spiel unserer Mannschaften von der 1. Bundesliga bis in den Jugendbereich wiederfinden, wollen wir in seiner Dynamik noch stärker herausheben“, führt Kinder weiter aus. Schon in den Nachwuchsabteilungen werde von den Kindern und Jugendlichen, aber auch von deren Eltern, der Einsatzwillen vorgelebt, der sich später auch auf dem Bundesliga-Parkett wiederfindet.

Beste Beispiele dafür sind die Bundesligaspieler Theo Timmermann, Daniel Heinecke und Peter Itzigehl, die den Sprung aus der eigenen Jugend in die Profiabteilung geschafft haben. Und dort hat die hohe emotionale Bindung der Zuschauer in der Landkost-Arena zu der Mannschaft auf dem Feld bereits eine lange Tradition, sie sich nun auch in einem Slogan wiederfindet. „Unsere Werte, Ziele und wie wir Volleyball leben sind wichtige Motivationsfaktoren. Für alle in der Volleyball-Familie der Netzhoppers – und auch für alle, die neu dazukommen wollen“, so Kinder.

Ziel des neuen Auftritts ist es auch, mehr Zuschauer für die begeisternden Auftritte der Netzhoppers zu gewinnen und die Fanbasis weiter zu stärken. Mit Hilfe der neuen Markenidentität sollen sich zudem neue Perspektiven eröffnen, die den Bundesliga-Standort Königs Wusterhausen und Bestensee auf eine neue Stufe bringen soll.

Auch das langjährige Maskottchen Netzino, ein Känguru, unterzog sich in der Sommerpause einer Verjüngungskur und wird zu Saisonstart wieder frisch geputzt und gut gelaunt über das Parkett der Heimspielstätte fegen. Vieles wird neu bei den Netzhoppers, ein Grundsatz aber bleibt: In der ‚Brandenburger Hölle‘ wird wie eh und je um jeden Ball gekämpft und attraktiver Sport für die gesamte Region geboten – eben „Weil wir Volleyball Leben.“

Foto: Das neue Logo der Netzhoppers – Außenangreifer Theo Timmermann gefällt es

Netzis Spielplan

Offizielle Homepage der Netzhoppers: www.netzhoppers.org


Copyright © 2017 Hitradio SKW | Alle Rechte vorbehalten